Die Quoten auf 22bet



Warum ist es besser, bei diesem Betreiber zu wetten? Einfach deshalb, weil er keine Lizenz von der Glücksspielaufsicht (sondern eine Curaçao-Gaming-Lizenz) besitzt und daher weniger Steuern zahlt und in seinen Möglichkeiten der Umverteilung an die Spieler weniger eingeschränkt ist. Dadurch kann 22bet viel bessere Quoten als seine Konkurrenten bieten, insbesondere in Nischensportarten.

Heute nehmen Sportwetten einen Teil des Online-Glücksspielmarktes ein. Die Dienstleistungsanbieter konkurrieren miteinander und bieten die attraktivsten Angebote an. Ein Kriterium ist jedoch nach wie vor relevant, das bei der Auswahl eines Buchmachers zu berücksichtigen ist. Das sind natürlich die Quoten. Hier die nützlichen Informationen über die angebotenen Quoten beim Buchmacher 22bet.

Blick auf das Sportwettenangebot


Allgemeine Informationen über Quoten

Eine Quote ist eine Dezimalzahl, die den potenziellen Gewinn aus einem Ereignis darstellt. Ihr Wert darf im Allgemeinen nicht unter 1,00 liegen.

Wie werden die Quoten bei Sportwetten berechnet?

Bei Sportwetten stellt dieser Wert die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses dar. Dies sind keine zufälligen oder abstrakten Zahlen, da sie gut berechnet sind. In der Tat erlaubt ein Algorithmus, der für jeden Buchmacher spezifisch ist, sie zu bestimmen.

Wie versteht man, das Funktionieren der Quoten ?

Die Funktionsweise der Quoten ist recht einfach. Um die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses zu bestimmen, nehmen Sie zum Beispiel die Zahl 1 geteilt durch die Bewertung. Schliesslich multipliziert man das Ergebnis mit 100, was die Wahrscheinlichkeit darstellt, dass das Ereignis eintritt.

Nehmen wir das Beispiel eines Fussballspiels zwischen zwei Mannschaften A und B. Die Quote auf den Sieg der Mannschaft A ist 2,17; die Quote auf den Sieg der Mannschaft B ist 3,24 und für das Unentschieden 3,33. Wenn (1/2,27 *100), (1/3,24 *100) und (1/3,33 *100) verwendet werden, erhält man 46 728 %, 30 864 % bzw. 30 030 %. Diese Ergebnisse spiegeln sich in der Wahrscheinlichkeit wider, dass Team A mit 46 728% gewinnt, Team B mit 30 864% und das Unentschieden mit 30 030%.


Das spezifische Angebot des Buchmachers

22bet verfügt über einen eigenen Algorithmus zur Berechnung der Eintrittswahrscheinlichkeiten von Ereignissen und andere Instrumente, die ihn eindeutig mit deutschen Buchmachern konkurrenzfähig machen. Dieser Anbieter von Online-Wetten gehört bekanntlich auch zu denen, die ihren Kunden attraktive Quoten, wenn nicht sogar die attraktivsten Quoten anbieten.

Welche Art von Quoten auf 22bet ?

Es gibt verschiedene Arten von Bewertungen, die je nach Region variieren. In Europa werden zum Beispiel die sogenannten europäischen Dezimalwerte angewendet. Sie werden, wie der Name schon sagt, in Dezimalzahlen dargestellt. Sie werden also Zahlen von 1,95 oder 3,58 sehen...

Wie rechnet man mit den Quoten von 22bet?

Dabei ist es wichtig, zwischen Einsatz, Gewinn und Verdienst zu unterscheiden. Der Einsatz ist der Betrag den man ins Spiel bringt. Der Verdienst ist die Summe, die sich aus der Multiplikation der Quote mit dem Einsatz ergibt. Schließlich ist der Verdienst die Differenz zwischen dem Gewinn und dem Einsatz.

Nehmen wir noch das vorherige Beispiel und einen allgemeinen Einsatz von 10 Euro auf den Sieg der A-Mannschaft. Der Gewinn beträgt 10*2,17 oder €21,7 und der Verdienst 21,7-10 oder €11,7.

Entwicklung der Quoten während eines Spiels

Die Quoten entwickeln sich im Laufe der Abwicklung des Sportereignisses. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass sich ihre Werte ändern. Sie steigen, sinken oder stabilisieren sich entsprechend diesem letzten Element.


Der Buchmacher 22bet bietet wirklich attraktive Quoten, die sich je nach Spielverlauf ändern. Dann müssen Sie Ihre Analysen und Berechnungen zu Gewinn und Verdienst durchführen. Und Sie können Ihre Wetten auf die von Ihnen gewünschten Ereignisse platzieren, wobei Sie achtsam sein müssen.